• 1

2015 – alles ist ein wenig anders!

Beim Resümieren des vergangenen Wochenendes, also nach den ersten tollen Auftritten und auch im Hinblick auf das, was uns und auch unsere Zuschauer in den kommenden 4 Wochen erwarten wird, ist mir oben genannte Überschrift direkt in den Sinn gekommen.

Im sechsten Jahr ist Mann-O-Mann nun schon in der Mainzer Fastnacht aktiv und es gab bestimmt einige Highlights, dennoch ist es dieses Jahr gleich schon zu Beginn anders:

Auffällig ist, dass wir uns ein wenig ausziehen und dass gab es bis dato so noch nicht!

Dann, mit solch einem Kopfschmuck haben wir auch noch nie getanzt… Anfangs nicht einfach, alle Hebungen, Drehungen und auch sonstiges Specials ohne Verlust des Kopfschmucks auszuführen, aber es hat alles gehalten und jeder Teil des Auftritts hat immer geklappt…

Unsere Engelinnen… Wie jedes Jahr haben sich unsere Helferinnen (wir nennen Sie Engel) immer etwas Besonderes einfallen lassen, was auch für uns Tänzer eine Überraschung beim ersten Auftritt ist! Dieses Jahr passen sie sooooo gut zu uns und haben ein sehr aufwändiges Kostüm, dass selbst wir ins Staunen und Bewunderung gerieten…einfach Hammer!

Und das Beste „ANDERE“ dieses Jahr ist unsere Trainerin.
Noch nie gab es gleich am ersten Wochenende ein direktes Lob. Sie ist streng, sie ist genau, sie verlangt Qualität beim Tanzen von jedem, denn die Zuschauer wollen eine tolle Show sehen, sie ist jahrelang im Geschäft und weiß was auf die Bühne gehört, sie hat ein Talent jeden einzelnen zu fordern und zu fördern, aber wenn es eins bis dato, gerade am Anfang, nicht gab, dann war das ein LOB! (warum, dann lies nochmal die Zeilen davor)
Wir haben nur eine Erklärung, warum das dieses Jahr anders ist!
Es kann nur an dem neuen Mann an Ihrer Seite liegen! Bernhard Knab, den meisten auch als „Deutscher Michel“ in der Mainzer Fastnacht bekannt…
also wir finden, lieber Bernhard, Du tust ihr gut! Und natürlich auch uns  hehe …

Doch nun mal zu den Hardfacts. Am Freitag in Mombach bei der Hexensitzung gestartet, dort die Hexen schon zum Kochen gebracht, dann am Samstag zuerst in Finthen bei der Damensitzung des MNC das Publikum bereits in der Mitte des Tanzes zum Stehen gebracht und schließlich über Budenheim, die Kampagne bei den Bohnebeitel mit der 1. Sitzung gestartet. Ein sensationeller Start an diesem Wochenende und wir freuen uns nun riesig auf die kommenden Wochen…

Auf jeden Einzelnen, den wir auf irgendeiner Sitzung antreffen werden. Unser Kopfschmuck verrät uns und so geht es kommenden Freitag im Schloss und…und…weiter.

Wir sagen Danke für das vergangene Wochenende, wünschen allen Aktiven der Mainzer Fastnacht viel Erfolg und viel Applaus, hier insbesondere unseren beiden Damenshowtanzgruppen „Dauer Power“ und „Fit for Dance“, und wie schon am Samstagmorgen in der Herz-Jesu-Kirche in Mainz-Mombach, beim „Narrenlob“ der Mombacher Bohnebeitel vom Pfarrer Gottfried Keindl von der Kanzel gepredigt:  „eine gesegnete ursprüngliche Fastnacht mit viel Herz und Humor“

Neueste

Besucher

Heute25
Gestern60
Diese Woche25
Diesen Monat1625
Total95625

  • Besucher IP : 54.198.158.24
  • Browser: Unknown
  • Browser Version:
  • Operating System: Unknown

25. Juni 2018